Status quo: Ein Ende… oder so?

Jemeluk Sunrise

Viele von euch haben es ja vermutlich schon in den Stories von Instagram und/oder Facebook gelesen… bei uns sind Entscheidungen gefallen. Mercedes wird – so Corona will – am 17. April wieder in Österreich landen, während Andi beschlossen hat, noch ein paar Monate länger auf Bali bzw. in Indonesien zu bleiben.

Das ist also das Resultat der letzten Wochen – und der Weg dorthin war emotional gar nicht mal so einfach. Seit wir zurück auf Bali sind, wurde v.a. Mercedes zunehmend unruhiger. Während Andi erneut bei den Fischerleuten in Amed quasi angedockt hat, immer mehr in diese Gruppe integriert wurde und in diesem Rahmen ein „Bastelprojekt“ begann, wusste Mercedes nicht so recht wohin mit ihrer Energie. Da kein Weiterreisen möglich ist (wie bereits im letzten Status-quo-Post erwähnt), schien für sie der Punkt gekommen, an dem diese Reise ein Ende finden muss. Sie möchte zurück nach Österreich – nicht nur wegen Familie und Freunden, sondern vor allem auch, um abermals eine psychologische Arbeit finden. Sie hat halt echt schon wieder Hummeln im Popsch 😉 Für Andi wiederum ist dieser Punkt noch nicht erreicht – während für Mercedes (vor allem berufliche) Dinge in Österreich offen geblieben sind vor ihrer Abreise, an welche sie versuchen möchte nochmal anzuknüpfen, sieht Andi gerade großes Potential in Bali… und dafür möchte er sich noch ein paar Monate mehr Zeit geben.

Allerdings: Uns beiden ist klar, dass dies so oder so nicht der letzte Besuch auf Bali ist/war. Wir haben uns hier im letzten Jahr (gezwungenermaßen) eine zweite Heimat aufgebaut, gingen (teilweise sehr enge) Beziehungen ein, lernten das Land sowie die Menschen hier auf eine intensive, besondere Art kennen – und lieben. Beide lassen wir einen großen Teil unserer Herzen hier, wenn wir zurück nach Österreich gehen (wenn auch zu unterschiedlichen Zeitpunkten). Und wir sind unendlich dankbar für alles, was wir hier erleben durften!


Für diesen Blog heißt das nun:

Wir sind gerade dabei, die noch offenen Geschichten unseres Motorradtrips für euch aufzuschreiben, und dann ist hier erst mal Sendepause. Denn die nächste große Herausforderung besteht jetzt darin, zuhause wieder „richtig anzukommen“. Nicht nur wir selbst sind wohl nicht mehr ganz die selben wie vor unserer Abreise, auch unser Zuhause hat sich seitdem durch die Pandemie verändert. Das Zurückkommen wird also dementsprechend spannend…

Aber der Wunsch, die Welt zu bereisen, ist trotz allem ja nicht einfach verschwunden! Unsesre Welt hat sich verändert, soviel steht fest – aber die Sehnsucht, noch so vieles sehen und erleben zu wollen von ihr, hat sich für uns nicht gewandelt. Wann und in welcher Form wir das erneut versuchen können, steht derzeit noch in den Sternen. Aber WENN, dann werden wir euch hier erneut mitnehmen 😉 <3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.