Grün über Grün und Wasserfallspaß.

tetebatu

Bereits in unserer ersten Unterkunft im Westen und dann auch nochmal im Süden wurde uns ein Abstecher nach Tetebatu wärmstens empfohlen. In unseren meist eher dürftigen Recherchen (alles andere würde ja dem Entdeckergeist wiedersprechen 😀 ) tauchte dies noch nicht auf, aber wenn die locals das empfehlen… gucken wir doch mal!

Tetebatu liegt inmitten der Insel südlich des Vulkans Rinjani, Indonesiens zweithöchstem Vulkan, und ist bekannt als die grünste Ecke Lomboks. Und tatsächlich – während wir durch die schmalen Straßen kurven, sind wir umgeben von Reisfeldern und kleinen dschungelartigen Abschnitten. Es ist unglaublich ruhig und… einfach.

somewhere in Tetebatu
on the roads of Tetebatu
Tetebatu

Wir finden schließlich unsere Unterkunft für die Nacht, Ariel Bungalow. Weil Google Maps mit dem Standort eher verwirrt scheint, fragen wir uns eben bei den locals durch und werden fündig. Kein Wunder, in diesem kleinen Ort kennt jeder jeden. 😉

Die Bungalows sind neu, aber einfach. Eine kalte Dusche am Morgen vertreibt Kummer und Sorgen, haha. Aber der Besitzer freut sich sehr über Reisende und ist äußerst gastfreundlich. Gerade erst eröffnet, erschüttert 2018 das große Erdbeben Lombok und er muss erneut umbauen. 2019 läuft es wieder gut – dann kommt Corona. Wir sind seine ersten Gäste seit März. Oh Mann. Und dies ist auf Lombok leider kein Einzelfall…

Wir sind auf jeden Fall froh, diese Gegend besucht zu haben – es ist wirklich wunderschön und einen Besuch wert!

view at Ariel Bungalow
somewhere in the fields

Na dann – machen wir eben mal ein bisschen klassischen Tourikram 😉

Hier haben wir für dich unsere persönlichen Lombok’schen Wasserfall-Highlights zusammengefasst:

1.) Tetebatu Waterfall

In Gehnähe zu unserer Unterkunft in Tetebatu befindet sich der Tetebatu Waterfall (jaja, wir wissen es, nicht sehr originell 😀 ). Es ist ein Höhlenwasserfall (sehr ähnlich wie unser erster Wasserfall auf Bali). Er ist auf jeden Fall leicht zu finden und der Weg hinab wurde mit ein bisschen Bambus etc. gestützt. Es gibt auch eine eigene Parkingarea… Daher zahlt man wohl 10.000 IDR (also ca. 60 Cent) Eintritt.

Hat man die Höhle dann erreicht (und ist dabei an grooooßen Spinnen entlang des Weges vorbeigehuscht) wird man nicht enttäuscht! Man kann dort auch baden und reinspringen – was sich Andi natürlich nicht nehmen lässt. Während unseres Aufenthalts „müssen“ wir den Wasserfall nur mit ein paar jugendlichen locals teilen, welche natürlich von uns hellauf begeistert sind. Mercedes will nicht wissen, auf wievielen Facebook- und Instagram Accounts wir wieder mal zu finden sind 😀 Aber: Wir werden immer brav gefragt vor dem Fotographieren!

Dieser Wasserfall bietet auf jeden Fall ein bisschen Abenteuer und eine gute Abkühlung!

Tetebatu Waterfall
mandi at Tetebatu Waterfall
found it!

2.) Tiu Saong Waterfall

Dieses Schmuckstück ist ein echter Geheimtipp! Der Tiu Saong Waterfall ist im nordwestlichen Part Lomboks angesiedelt, im Vergleich zu den meisten anderen Wasserfällen allerdings nicht ganz so leicht zu finden. Google Maps gibt auch hier leider nur eine vage Richtung an – um tatsächlich hinzufinden, muss man sich bei den locals durchfragen!

Der letzte Abschnitt der Anfahrt ist ein wenig abenteuerlich. Hierbei schadet es nicht, ein geübter Motorrad-/Scooterfahrer zu sein. Aber keine Sorge, der Weg wird von den locals häufig genutzt, also alles im grünen Bereich 😉 Nur bitte auf keinen Fall fahren, wenn es regnet! Das wird sonst eher eine Rutschpartie…

Hat man das geschafft, muss man noch einen ca. 10 minütigen Fußmarsch auf sich nehmen. Auch dieser ist nicht ganz so einfach, daher immer „hati-hati“ (aka vorsichtig).

Am Ende wird man allerdings mit einem wirklich wundervollen Wasserfall belohnt. Ebenfalls mit Bademöglichkeit, auf teils sandigem Untergrund und umgeben von einer skurrilen Felsformation. Andis persönlicher Favourit!

Tiu Saong Waterfall
formation at Tiu Saong Waterfall
hell yeah
btw: Wir wurden von Jesus (!) begleitet!
find the path

3.) last but not least: Sendang Gile Waterfall und Tiu Kelep Waterfall

Besucht man den bekannten Sendang Gile Waterfall im Norden Lomboks, ist auch der Tiu Kelep Waterfall nicht weit 😀 zwei Fliegen mit einer Klappe. Sie sind leicht zu finden weil gut beschildert und die Wege hinunter sind anstrengend, aber absolut ungefährlich (Mercedes fragt sich, wem es bloß einfällt, lauter Stufen unterschiedlicher Größen zu bauen…).

Zum Baden kommt man hier eher weniger (was übrigens vor dem großen Erdbeben 2018 angeblich anders war), allerdings kann man nur beeindruckt sein von der Höhe und der Kraft des Wassers. Und ein bisschen rumplantschen und abkühlen geht immer 😉

Sendang Gile Waterfall
yihaa!
we made it

Der Weg zum zweiten Wasserfall ist dann schon etwas sonderbarer – man muss stellenweise das Flußbet durchqueren. Und der Weg ist laaaang… wir dachten das eine oder andere Mal, hier müssen wir doch falsch sein. Allerdings merkt man zu Beginn, dass ein Weg ausgebaut wird, und dann, naja, gibt es eh nur eine Richtung in welche man gehen kann.

follow the river

Und wenn der Weg so lang ist, fällt einem allerhand ein… (hm, hier sollte ein Urschrei eingeblendet werden 😀 )

Tarzan?!

Lässt man sich also davon nicht beirren, kann man auch hier nochmal ein wahres Naturwunderwerk bestaunen! Und mit dem richtigen Licht bilden sich kleine Regenbogen rund um den Wasserfall.

Diese beiden sind die Anstrengung defintiv wert!

Tiu Kelep Waterfall
freedom

Kommentare

  1. Pingback: Hey Lombok - willkommen in Balis Nachbarschaft. - AM Travel | Blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.