Status quo: Spontanität ist alles!

uh uh honey

Richtig – heute soll(te) die Frist enden, nach welcher wir Indonesien verlassen müssen, wenn wir keine neuen Visa bekommen…

Welch Überraschung – wir sind IMMER NOCH hier 😀

Nachdem wir letzten Freitag und am Montag nochmal bereits ziemlich nervös unseren Visa-Agenten kontaktiert haben, was denn nun mit unseren Visa ist, bekamen wir nur als Antwort, dass er es noch nicht geschafft habe, bzw. das Online-System (man kann das tatsächlich auch online beantragen) schon wieder/noch immer down sei. Am Dienstag waren wir dann doch schon ziemlich nervös, denn im Falle dass er es nicht schafft, müssen wir uns innerhalb eines Tages einen Flug organiseren…

Übrigens: Ein Flug nach Hause kostet aktuell das Dreifache (!) vom üblichen Preis. Mit mind. zwei Zwischenstopps. Seufz.

Am Dienstag späteren Nachmittag kam dann die erleichternde Nachricht: Um unsere Visa wurde angesucht, wir warten nur noch auf die Bestätigung.

Und: Die Ausreisefrist wurde (oh Wunder) erneut um ein Monat verlängert. In der typisch-indonesischen Art einfach mal zwei Tage vor Ablauf. Huuuuh….

Man konnte wohl am anderen Ende der Insel hören, wie uns Steine von den Herzen fielen…

Wir sind definitiv erleichtert und beruhigt, dass die Visa nun auch tatsächlich im Prozess sind und uns das erneut ein bisschen Zeit verschafft. Und nachdem wir einmal tief durchgeschnauft hatten, wurde uns sehr schnell bewusst: Wir brauchen dringend mal wieder einen kleinen Tapetenwechsel!

Durch das nun schon monatelange Verweilen in Amed (was wir bereits liebevoll als unsere Bali-Homebase bezeichnen) haben wir ein bisschen verpeilt wahrzunehmen, wie sehr uns letztlich doch der Stress der letzten Wochen, welchen dieses ganze Visa-Chaos verursacht hat, belastet und verunsichert hat.

Somit haben wir gestern nach einer gefühlten Ewigkeit mal wieder den Rucksack gepackt, uns auf den Scooter gesetzt und sind losgedüst! Ziel: Geliebtes Ubud!

Und dann?

Plan sieht so aus, dass wir jetzt erstmal ein paar Tage in Ubud entspannen, Freunde treffen, schlemmen und Kaffee trinken… und dann gemütlich nach 1-2 Wochen wieder zurück nach Amed düsen.

Vorerst bleiben wir also weiterhin auf Bali – denn wenn das mit dem Umwandeln der Visa endgültig klappt, müssen wir demnächst trotzdem einmal persönlich zum Immigration Office. Und wenn das dann (hoffentlich) positiv abgeschlossen ist, wollen wir nach knapp einem halben Jahr mal wieder unsere Fühlerchen über die Küsten Balis hinausstrecken… also bleibt dran 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.